Formation

Endlich ist es wieder soweit – die Tanzsportabteilung der TG Landshut hat wieder eine Lateinformation, die in der kommenden Saison an den Start geht und ins bayerische Formationsgeschehen eingreift!

Mit neuer Trainerin, neuer Musik und neuer Choreographie trainieren die Tänzer/innen schon fleißig und freuen sich sehr darauf, für die TG Landshut starten zu dürfen.

Wer Interesse am Formationstanzen hat und/oder sich das Training gerne einmal ansehen möchte, ist hierzu jederzeit herzlich eingeladen. Die Formation trainiert immer sonntags von 17.00 bis 21.00 Uhr (inklusive Lateintraining bei Tobias Kaul) in der Halle 6 im Sportzentrum West.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg!

Lateinformation … was ist das?

Lateinamerikanischer Formationstanz ist eine Mannschaftssportart, bei der sechs bis acht Tanzpaare in einer sechsminütigen Choreographie ein abwechslungsreiches Programm zeigen. Das Ziel einer Formationsdarbietung ist, durch tanzende Paare synchron auf einer Tanzfläche abwechslungsreiche, für Augenblicke stationäre oder bewegte, nachvollziehbare Bilder zu gestalten. Beim lateinamerikanischen Formationstanzen stehen die fünf Tänze Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive im Mittelpunkt.

Im Formationsturniersport gibt es in der Regel fünf Ligaturniere pro Saison und in der Saison 2010/11 gab es das erste Mail seit 15 Jahren auch eine Bayerische Meisterschaft. Dabei bewerten Wertungsrichter die Mannschaftsleistungen nach verschiedenen Wertungskriterien wie Interpretation der Musik, Tänzerische Leistung, Ausführung der Choreographie, Durchgängigkeit und Charakteristik.