Sportbetrieb und Zuschauer: Ab sofort 2Gplus im Sportzentrum West – FFP2-Maskenpflicht
Sportbetrieb und Zuschauer: Ab sofort 2Gplus im Sportzentrum West – FFP2-Maskenpflicht

Mit den Vorgaben der aktuellen 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (voraussichtlich gültig bis 15. Dezember) hat die Turngemeinde Landshut ab 24. November die 2Gplus-Regel im Sportzentrum West einzuführen. Die 2Gplus-Regel gilt für den gesamten Sport- und Wettkampfbetrieb der Turngemeinde Landshut und für den Besuch von Zuschauern bei Liga-Spielen im Sportzentrum West. Die 2Gplus-Regel gilt für Indoor- und Outdoor-Sport. Diese Regel haben alle Sportler, Übungsleiter, Eltern, Zuschauer etc. einzuhalten. Der Zutritt ins Sportzentrum West muss streng kontrolliert werden.

 

Da die Kontrollen zuverlässig durchgeführt werden und niemand das Sportzentrum West unbefugt betreten darf, bitten wir um Verständnis, dass das Sportzentrum West in der trainingsfreien Mittagszeit zwischen 12 und 15 Uhr geschlossen bleibt. Wir bitten um Verständnis.

 

Im gesamten Sportzentrum West gilt FFP2-Maskenpflicht (für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren reicht eine medizinische Maske).

 

Hier weitere Infos rund um 2Gplus und die Regeln im Sportzentrum West:

 

  1. Definition 2Gplus – Ausnahmen – Gültige Tests

 

2Gplus bedeutet: Geimpft oder Genesen UND zusätzlich ein negativer Test.

 

Getesteten Personen stehen folgende Personengruppen gleich und haben folglich weiterhin Zutritt bei 2Gplus:

  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
  • Schülerinnen und Schüler mit regelmäßigen Schultestungen (gilt auch für minderjährige Schülerinnen und Schüler von 12 bis 17 Jahren)
  • Noch nicht eingeschulte Kinder

 

Als Tests bei der TGL sind zugelassen:

  • PCR-Test, der höchstens vor 48 Stunden durchgeführt wurde
  • Mindestens PoC-Antigentest („Schnelltest“, schriftlich dokumentiert aus Testzentrum), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde

 

Nicht zugelassen bei Mitgliedern sind bei der TGL generell „Selbsttests“ vor Ort unter Aufsicht der TGL. Solche Tests bei Mitgliedern sind vom Aufwand her (besonders mit Blick auf die Inidividual-Sportarten) nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis.

 

Die Stadt Landshut baut derzeit ihr Schnelltest-Angebot wieder aus. Bitte beachtet die Informationen auf der Homepage der Stadt Landshut unter:

http://www.landshut.de/leben/gesundheit/informationen-zum-coronavirus/testzentrum

 

 

  1. Übergangslösung: Durchführung der zentralen 2Gplus-Kontrolle im SZW

 

Aufgrund des mit 2Gplus weiter wachenden Kontrollaufwands wird die TGL ab Donnerstag, 25. November (bis voraussichtlich 15. Dezember) im Sportzentrum West eine zentrale 2Gplus-Kontrolle im Eingangsbereich des SZW einrichten. Die Kontrolle erfolgt bis auf Weiteres nicht erst in der Halle.

 

  1. Bitte an der Kontrollstelle im Eingangsbereich Nachweise „Geimpft“ oder „Genesen“ plus den Testnachweis (PCR-Test oder PoC-Schnelltest) bereithalten.
  2. Nach erfolgter Kontrolle erhält jedes Mitglied ein kleines farbiges TGL-Kärtchen, das dann in der Halle beim Übungsleiter abzugeben ist. Der Übungsleiter überprüft anhand der Teilnehmerliste die Anwesenheit.

 

 

Sonderfall „Turnen in der Gerätturnhalle“:

Die Turnabteilung nutzt weiterhin den Seiteneingang der Gerätturnhalle (über Schranke und Innenhof zur Gerätturnhalle). Die 2Gplus-Kontrolle erfolgt dort durch den hauptamtlichen Turnlehrer Stephan Rauhmeier bzw. durch eine durch die Abteilungsleitung beauftragte Person.

 

 

  1. TGL-Trainingseinheiten in den Schulturnhallen

 

Trainingseinheiten in Schulturnhallen laufen derzeit weiter. Die 2Gplus-Kontrolle übernehmen verantwortlich die jeweiligen Übungsleiter anhand der Anwesenheitsliste.

 

  1. Umgang mit Zuschauern bei Liga-Spielen bei 2Gplus

 

Auch für Zuschauer bei Liga-Spielen gilt die 2Gplus-Regel. Die genaue Vorgehensweise in den Hallen wird noch bekannt gegeben.  Sonderregel bei Sportveranstaltungen: Es gilt FFP2-Maskenpflicht dauerhaft auch am Platz, auch wenn der Mindestabstand eingehalten wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Teilen: