TGL baut Angebots im Rehasport Orthopädie aus
TGL baut Angebots im Rehasport Orthopädie aus

Die Turngemeinde Landshut (TGL) ergänzt ihr Angebot im orthopädischen Rehasport um zwei weitere aktive Stunde. Diese beiden neuen Rehastunden finden künftig jeweils montags von 9.30 bis 10.30 Uhr sowie donnerstags von 18 bis 19 Uhr statt. Start ist nach den Pfingstferien am 3. bzw. 6. Juni 2024. Diese neuen Stunden richten sich an alle, die ihre Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination wieder herstellen oder verbessern wollen.

 

Rehasport ist geeignet für alle, die im Alltag aufgrund körperlicher Beschwerden oder Erkrankungen eingeschränkt sind, z.B. Schmerzen im Rücken, Schulter, Knie, Hüfte oder in den Gelenken allgemein. Auch nach einem Bandscheibenvorfall kommt der Rehasport in Betracht. Primäres Ziel ist es, die Vitalität, Mobilität und Beweglichkeit zu verbessern. Dies geschieht durch kräftigende und ausgleichende, sowie mobilisierende und dehnende Übungen, die bedarfsgerecht eingesetzt werden.

 

Final soll eine Hilfe zur Selbsthilfe entstehen, damit die Übungen auch zuhause alleine korrekt ausgeführt werden können. Eine regelmäßige Teilnahme an den Sportstunden, in der Regel einmal wöchentlich, ist wichtig, damit ein uneingeschränkter Alltag wieder möglich wird.

 

Wie kommt man zum Rehasport? Der erste Weg führt zum Arzt, dort fragt man nach einer „Verordnung 56“ (Antrag auf Förderung von Rehabilitationssport). Danach ist bei der Krankenkasse die Kostenübernahme zu beantragen. Dann kontaktiert man die Turngemeinde Landshut und kann mit dem Rehasport sofort beginnen.

 

Neben den beiden neuen genannten Stunden gibt es zudem folgende Termine für orthopädischen Rehasport: mittwochs von 9 bis 10 Uhr und 10.15 bis 11.15 Uhr, donnerstags von 16 bis 17 sowie von 17 bis 18 Uhr. Alle weiteren Infos zum Rehasport sind hier zur finden:

  • Teilen: