Über uns

Seit 1970 wird in der Turngemeinde Landshut, damals noch in der damaligen Budoabteilung, Karate praktiziert. Am 14.Februar 74 macht sich die Abteilung Karate selbstständig und J.D. Eisheuer wird Erster Abteilungsleiter. Dieser erhält im gleichen Jahr den 1. Dan. 1977 kommt es fast zur Auflösung der Abteilung. Ottmar Haider, Rudi Junger und Werner Siegl führen vorerst das Training und die Restabteilung weiter. Schließlich wird Wolfgang Langer bis 1985 Abteilungsleiter. Richard Hermann löst ihn in dieser Zeit für 2 Jahre als Abteilungsleiter ab.

1985 übernimmt Werner Siegl die Abteilung und Jürgen Schmidt wird Stellvertreter.

In den 80ern und 90ern besteht mit der Partnerstadt Schio (Italien) ein „Austauschprogramm“ mit Karatekas der TGL und das Sommertraining wird zum festen Bestandteil des Jahresplans. Auch aktiv in dieser Zeit ist eine Wettkampfgruppe die bei diversen niederbayrische und bayrische Meisterschaften mitmischt.

Am 14.10.2001 wird die erste Landshuter Karate-Stadtmeisterschaft von der Karateabteilung der TGL ausgerichtet und erringt in der Gesamtwertung den 2. Platz von 5 Vereinen. Die letzte Stadtmeisterschaft 2012 fand dann leider nur noch mit mäßiger Teilnehmerzahl der Landshuter Vereine statt, und auch die Wettkampfgruppe der Turngemeinde löste sich Altersbedingt auf.

Nach einer vierjährigen Zeit als Stellvertreter löst Alexander Götz den Langjährigen Abteilungsleiter Werner Siegl 2013 ab. Ebenfalls nach 12 Jahren Amtszeit scheidet Siegel als Stellvertretender Bezirksvorsitzenden des Karateverbandes Niederbayern aus.

Seit 2012 wird zusätzlich, zum Sommertraining, Anfang Herbst ein zweites Trainingslager in den Bergen abgehalten. 2014 wird die Abteilung Zertifizierter Verein im bayrischen Karatebund und feiert mit einem Jubiläumslehrgang, mit dem Italienischen Spitzentrainer Silvio Campari, ihr 40. jähriges bestehen als eigenständige Abteilung.

2016 und 17 sammelten einige Karatekas für dir Stadt Landshut im Zuge der Aktion Ramadama Müll und Abfälle rund um das Gelände der Turngemeinde. 2017 fand nach 22 Jahren in Kemoden/Vilsheim, das Sommertraining auf dem Gelände des Stadtjugendrings, Am Mühlhof, statt.